Liebe LeserInnen und Leser,

vielleicht hatten sie in den vergangenen Wochen schon Gelegenheit, an einer der zahlreichen Lesungen im Rahmen des Geraer Bücherfrühlings 2016 teilzunehmen.
In diesem Jahr ist es uns erstmals wieder gelungen, weitere Partner mit eigenen Literaturveranstaltungen unter dem Oberbegriff Bücherfrühling zu vereinen. Das führte zu einer erfreulichen Vielfalt und Aufwertung. Bis zum 20. Mai werden in Gera noch weitere attraktive Literaturveranstaltungen angeboten.
Besonders ans Herz legen möchte ich Ihnen unser „Familien – Lese – Fest“ zum Welttag des Buches am Sonnabend, dem 23. April 2016 von 11 – 17 Uhr auf dem Geraer Steinweg. Das Programm ist breit gefächert: Auf der Bühne im Steinweg sowie im Kabarett „Lachgeschäft“, in Brendels Buchkeller und im Ladengeschäft „Steinwegerich“ laden zahlreiche regionale Autoren zu Kurzlesungen ein. Ortsansässige Buchhändler und Verlage sind vertreten, Kinder können selbst einmal Papierschöpfen oder gemeinsam mit der Kinderbuchillustratorin Elinor Weise zeichnen, ein Bücherflohmarkt lädt zum Stöbern ein und man kann einem Buchbinder bei der Arbeit zusehen. Am Bibliotheksstand werden wir kostenlose Lesestart-Sets an Familien mit 3 bis 5jährigen Kindern verteilen und Bücher (schau )folieren. Auch für eine gastronomische Umrahmung ist gesorgt.

Am Abend des 23. April laden wir zur musikalischen Lesung „Buch und Malz, Gott erhalt´s!“ mit dem Duo Sonabilis in die Bibliothek ein. Zum 500sten Jahrestag des Bayrischen Reinheitsgebotes bringen Max der Spielmann und Bettelmönch Bruder Eicke allerlei Legenden um den Ursprung des Bieres, aber auch Trinkgewohnheiten, kuriose Braurezepturen, Scherzgedichte und Trinklieder zur Sprache. Umrahmt wird das Ganze von Musik auf einem reichlichen Dutzend seltener historischer Instrumente.

Ihr Rainer Schmidt!

PS: Noch sind nicht alle im Zusammenhang mit der Softwareumstellung aufgetretenen Probleme gelöst. Obwohl das System jetzt stabil läuft, sind wir weiterhin täglich mit der Beseitigung von Fehlern beschäftigt. Bitte haben Sie noch etwas Geduld!
 

Lesenswertes
 
Julia Seidl: Anni und Alois – Arm sind wir nicht

Keine Heizung, kein Bad, kein Auto, kein Urlaub – so sieht der Alltag von Anni und Alois aus. Es ist ein Leben im Einklang mit der Natur und den Jahreszeiten, ohne Hektik und Konsumzwang.
Von klein auf kennen Anni und Alois Sigl, Mitte 70, das echte Landleben: viel Arbeit, wenig Geld, kein Komfort. Aber tauschen möchten sie mit niemandem, das Besitzstreben und der Stress der modernen Welt reizen sie überhaupt nicht. In aller Ruhe bewirtschaften sie ihren Einödhof. Der ist bevölkert von Hühnern, Enten, Gänsen und Fasanen, denn Geflügelzucht ist Annis Leidenschaft. Daneben widmet sie sich dem Veredeln von Obstbäumen, wofür sie in der ganzen Region bekannt ist. Die BR-Journalistin Julia Seidl hat die beiden schon viele Male auf ihrem Hof besucht und beschreibt ihr Leben und ihren Alltag im Jahreslauf. Der Fotograf Stefan Rosenboom hält in stimmungsvollen Bildern die malerische Landschaft, die Tiere und Pflanzen des Hofs und die unerschütterliche Harmonie des alten Paares fest. – Ein Buch für alle, die vom einfachen, zufriedenen, authentischen Leben träumen.

Standort: Ausleihetage, Belletristik, R 16 Reportage
 

Jocelyne Saucier: Ein Leben mehr

Dies ist die Geschichte von drei alten Männern, die sich in die nordkanadischen Wälder zurückgezogen haben. Von drei Männern, die die Freiheit lieben. Eines Tages aber ist es mit ihrer Einsiedelei vorbei. Zuerst stößt eine Fotografin zu ihnen, sie sucht nach einem der letzten Überlebenden der Großen Brände, einem gewissen Boychuck. Kurze Zeit später taucht Marie-Desneiges auf, eine eigensinnige, zierliche Dame von achtzig Jahren. Die Frauen bleiben. Und während sie dem Rätsel um Boychucks Überleben nachgehen, entsteht etwas unter diesen Menschen, das niemand für möglich gehalten hätte.
Ein Leben mehr ist ein wundersam beseelter und berührender Roman, eine leidenschaftliche Hommage an die Liebe, die Freiheit und die Natur. Ein Roman wie das Leben selbst: traurig und schön.

Standort: Ausleihetage, Belletristik
Onleihe: eBook

Erwin Berner: Erinnerungen an Schulzenhof

Nach außen schien es eine Idylle, das Leben des Schriftstellerpaars Eva und Erwin Strittmatter in Schulzenhof. Ihrem ältesten gemeinsamen Sohn war es zeitweilig ein „Alptraum in schöner Landschaft“. Es brauchte diese Erinnerungen – mal hart, mal heiter -, um die Eltern in einem anderen Licht zu sehen.

„Drei Jahre, bevor meine Mutter starb, veröffentlichte sie ein Buch über ihr Leben. Wie Vater das Schulzenhofer Leben sah, kann man in seinen Tagebüchern lesen. – Meine Eltern haben das ihre gesagt, und also sage ich das meine. So einfach ist das – und so schwer.“

Standort: Ausleihetage, H 910  Biographie Familie Strittmatter
 

Sachbuch aktuell

Garten / Küche / Kreatives

     
Soforthelfer kleine Gärten: die schnellsten 99 Antworten

Standort: Ausleihetage, W 220

Soforthelfer Rasen: die 99 schnellsten Antworten

Standort: Ausleihetage, W 229

Kräuter-Lust: pflanzen, pflegen, dekorieren

Standort: Ausleihetage, W 123

Küchenschätze : Rezepte für die Seele

Standort: Ausleihetage, X 210

Einfach vegan backen: süß & herzhaft - zum Genießen & Wohlfühlen

Standort: Ausleihetage, X 212

Vegan im Job: über 60 schnelle und gesunde Rezepte - auch für unterwegs

Standort: Ausleihetage, X 212

Dekoideen mit Naturmaterial: 50 Ideen rund ums Jahr einfach selbstgemacht

Standort: Ausleihetage, W 268
Onleihe: eBook

Papierdesign: aus alten Büchern, Packpapier & Eierkartons

Standort: Ausleihetage, G 411


Reisen

     
Gebrauchsanweisung für Apulien und die Basilikata

Standort: Ausleihetage, L 332.1

Gebrauchsanweisung für Ostdeutschland

Standort: Ausleihetage, L 220

Gebrauchsanweisung für Peru

Standort: Ausleihetage, L 633

Hamburg : perfekte Tage an der Alster und Elbe

Standort: Ausleihetage, L 214

 
Die schönsten Flussradwege in Deutschland : mit drei neuen Radrouten ; mit GPS-Tracks

Standort: Ausleihetage, L 202

Havel-Radweg : von der Mecklenburgischen Seenplatte an die Elbe ; mit Havelland-Radweg ; GPS-Tracks, Ortspläne

Standort: Ausleihetage, L 221


Wissenswertes

     
 
1001 Erfindungen, die unsere Welt veränderten

Standort: Ausleihetage, P 020

Cheaponomics: Warum billig zu teuer ist

Standort: Ausleihetage, B 140

Made by Papa: 67 geniale Projekte für Väter und Kinder

Standort: Ausleihetage, G 400

 

Kinderbibliothek

Hallo Kinder,

wir haben etwas tolles Neues für Euch: Seit kurzem gibt es in der Kinderbibliothek Ting-Bücher und Ting-Stifte!
Mithilfe des Ting-Hör-Stiftes könnt ihr ganz einfach das Lesen mit Hören verbinden und spannende Geschichten auf eine neue Art erleben. Ermöglicht wurde uns der Start in die Ting-Welt dank Förderung durch die EGG im Rahmen des Sozial- und Umweltfonds und durch unsere Teilnahme am bundesweiten Projekt „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Hier einige unserer Ting-Bücher:

Erlebe die Welt der Dinosaurier Im Einsatz! Polizei! & Feuerwehr!

Unterwegs mit großen Fahrzeugen!

Mit Ottern stottern und Drachen lachen

Tiger & Co

Gern zeigen wir euch und euren Eltern, wie’s geht.

Und nicht vergessen: jeden Samstag um 10:30 Uhr gibt es bei „BÜCHER BEISSEN NICHT“ spannende Vorlesegeschichten für alle ab Kinder 4 Jahren!

Wir freuen uns wie immer auf euren Besuch - das Team der Kinderbibliothek!
 

Ausstellungen
 
noch bis 7. Mai 2016

"Emil aus der Drachenschlucht!"

Originalzeichnungen von Steffen Grosser zu den Drache-Emil-Büchern von Michael Kirchschlager

10. Mai bis 18. Juni 2016

Wolfgang Zimmer: Farbfotografie

Veranstaltungen

jeden Samstag - 10.30 Uhr in der Kinderbibliothek am Puschkinplatz

"Bücher beißen nicht"
Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren

Eintritt frei!

 
Geraer Bücherfrühling bis 20. Mai

Das gesamte Programm Geraer Bücherfrühling 2016 finden Sie hier!

Lesungen im April / Mai hier bei uns in der Bibliothek:

 
Samstag, 16. April 2016  19.30 Uhr

"Du willst es doch auch!"

Die Comedy-Lese-Show mit Tatjana Meissner, Autorin und Kabarettistin

Tatjana Meissner ist dafür bekannt, dass sie gern über Sex redet - allerdings nie unter der Gürtellinie, häufig ein wenig verrucht, manchmal sehr frech, aber humorvoll und immer authentisch. Ihr Publikum dankt ihr ihre Offenheit mit Lachsalven und Sätzen wie: „Genauso ist es bei uns auch!“ In ihrer Show zum neuen Buch schlägt Tatjana Meissner einen Bogen von frühkindlicher Erziehung über erste Dates hin zu Sexualität im Alter und präsentiert humorvolle, brüllkomische und inspirierende Geschichten rund um Liebe, Sex und eheliche Pflichten.

Eintritt: Vorverkauf 8 €, Abendkasse 10 €


 

Samstag, 23. April 2016  WELTTAG DES BUCHES

11 - 17 Uhr Steinweg

Familien-Lesefest

Lesungen und Buchpräsentationen regionaler Autoren
auf der Bühne, im Steinwegerich, im Lachgeschäft und in Brendels Buchhandlung

* Verlagsstände * Buchbinder in Aktion * Buchverkauf örtlicher Buchhandlungen * Bücherflohmarkt * Papierschöpfen * Ritter Michael mit Geschichten vom Drache Emil * Aktionswand der Initiative „Vorsicht Buch!“ * Malen mit der Kinderbuchillustratorin Elinor Weise * Speisen & Getränke fürs leibliche Wohl

Hier finden Sie das gesamte Programm!

19.30 Uhr Bibliothek am Puschkinplatz

"Buch und Malz, Gott erhalt´s!" mit Duo Sonabilis  (Bernd Kemter und Dieter Schumann)

Max der Spielmann und Bettelmönch Bruder Eicke präsentieren einen unterhaltsamen Streifzug durch die deutsche Literaturgeschichte und klären die wichtige Frage „Was trank man damals eigentlich - Met, Wein, Bier?“ Zum 500sten Jahrestag des bayrischen Reinheitsgebots bringen sie allerlei Legenden um den Ursprung des Bieres, aber auch Trinkgewohnheiten, kuriose Braurezepturen, Scherzgedichte und Trinklieder und sogar eine Predigt zur Verherrlichung des Biergenusses zur Sprache. Umrahmt wird das Ganze von Musik auf einem reichlichen Dutzend seltener historischer Instrumente, wie Kastenleier, Schalmeien, Krummhorn, Mirliton, Gamshorn, Psalter, Einhandflöte, Chalumeau, Rauschpfeife und anderen.

Eintrittt: VVK 6 € / AK 8 €

 

Mittwoch, 27. April 2016 - 19.30 Uhr

"Schwarze Erde: Eine Reise durch die Ukraine"

Buchgespräch mit Jens Mühling

Als Staat existiert die Ukraine erst seit 1991; was sie vorher war, ist unter ihren Bewohnern so umstritten wie unter ihren europäischen Nachbarn. Jens Mühling erzählt von Begegnungen mit Nationalisten und Altkommunisten, Krimtataren, Volksdeutschen, Kosaken, Schmugglern, Archäologen und Soldaten, deren Standpunkte kaum unterschiedlicher sein könnten. Sein Buch schildert ihren Blick auf ein Land, über das wir kaum etwas wissen – obwohl es mitten in Europa liegt.

In Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung

Eintritt frei!

Dienstag, 2. Mai 2016  17 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Helmut Pock liest Texte von Joachim Ringelnatz"

Zum Gedenken an die Bücherverbrennung am 10. Mai 1933

Die Bücher von Joachim Ringelnatz wurden von den Nationalsozialisten sofort nach deren Machtantritt auf den Index gesetzt, sein öffentliches Auftreten verboten. Ringelnatz, mit bürgerlichem Namen Bötticher, war ein vielseitiger Künstler und im Literarischen nicht nur ein originärer Lyriker, sondern, wenn auch weniger bekannt, ein Erzähler mit ganz eigenen Ton. Helmut Pock liest an diesem Nachmittag aus der Prosasammlung „Die Woge“.

Eintritt frei!

VORSCHAU

Mittwoch, 25. Mai 2016 - 19.30 Uhr   "Leben mit Autismus und dem Asperger-Syndrom"
Vortrag und Gespräch mit Christine Preißmann

Eintritt frei
In Kooperation mit dem Verein Autismus Ostthüringen


Dienstag, 7. Juni 2016 - 17 Uhr TREFFPUNKT BIBLIOTHEK "Angekommen"

oder "Wie ein Geraer nach 1990 Unternehmern in Bayern und Rheinland-Pfalz die Regularien der Marktwirtschaft erklärte!"
Buchpräsentation von und mit Dieter Müller

Eintritt frei

Mittwoch, 15. Juni 2016 - 19.30 Uhr Country Roots Tour 2016

mit Wilfried Mengs und Rik Palieri

VVK 6 € / AK 8 €

Bibliothek am Puschkinplatz

http://www.biblio-gera.de
info@biblio-gera.de