Liebe Leserinnen und Leser,

ich wünsche Ihnen ein gesundes und erfolgreiches 2017!

Für uns beginnt das neue Jahr gleich turbulent mit der lange geplanten Umstellung auf ein modernes, bereits in zahlreichen Bibliotheken erfolgreich eingesetztes RFID - Verbuchungssystem. Die damit verbundene Installation der Sicherungstechnik, der Umbau der Ausleihtheke sowie der Einbau von Selbstverbuchungs- und Rückgabestationen erfordern allerdings erhebliche bauliche Veränderungen im Eingangsfoyer.

Bitte beachten Sie die dafür notwendige, umbaubedingte Schließung der Bibliothek am Puschkinplatz vom 9. bis 28. Januar 2017.

Die Rückgabetermine aller entliehenen Medien fallen nicht in die Schließzeit, Verzugs- und Mahngebühren fallen für diesen Zeitraum nicht an.

Die Stadtteilbibliothek Lusan bleibt weiterhin geöffnet.

Die für den 18. Januar 2017 geplante Veranstaltung „Legal High“ findet trotz Schließung wie geplant statt. Karten für diese interessante Lesung mit meinem „Namensvetter“ können sie in der „Buchhandlung Schmitt & Hahn“ in der Schlossstraße käuflich erwerben oder unter (0365) 838 3351 telefonisch reservieren.

Am Montag, dem 30. Januar 2017 um 14 Uhr, eröffnet die Bibliothek am Puschkinplatz mit bewährtem Angebot und neuer Technik.

Wir würden uns freuen, Sie dann wieder bei uns begrüßen zu können!

Ihr Rainer Schmidt
 

 

Vorschau auf die kommenden Veranstaltungen

Kartenreservierungen sind auch während der Schließzeit möglich: telefonisch unter 0365 / 838 3351 oder per E-Mail an: info@biblio-gera.de

  ACHTUNG: Diese Lesung findet trotz Schließzeit statt und ist ein echtes Highlight:
 

Mittwoch,
18. Januar 2017
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

VVK: 6€
AK: 8€

 

"Legal High"
Ein Cannabis - Krimi von Journalist und Autor Rainer Schmidt

Gesellschaftssatire über Gier und Doppelmoral auf den Fluren der Macht

Deutschland 2018. Die Kanzlerin versteht die Welt nicht mehr: Plötzlich wird sie von allen Seiten bedrängt, Cannabis endlich zu legalisieren. Die Krankenkassen wollen damit Kosten für Medikamente sparen, Bauern und Wirtschaft wittern ein Milliardengeschäft, selbst die Kirche fordert eine Freigabe. Als die Kanzlerin die Legalisierung fürs nächste Jahr andeutet, beginnt in der Republik ein grüner Goldrausch. Die Gier macht aus Drogengegnern enthusiastische Cannabis-Befürworter. Nur der Dude ist deprimiert. Er sitzt im Gefängnis, weil er einst das beste Gras der Republik hergestellt hat – leider illegal. Frustriert sieht er, wie sich vor allem der Chemiegigant Meduk und der Energy-Drink-Hersteller Black Devil mit ihren Cannabis Produkten in Stellung bringen. Und auch die Motive der Kanzlerin scheinen nicht ganz selbstlos. Schnell wird klar: Das Rennen macht, wer den besten Stoff anbietet.

Dienstag,
7. Februar 2017
17 Uhr

Infozentrum
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei!

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Ecuador und Galapagos Inseln"

Reisebericht in Bildern von Helga Zauft

Donnerstag,
9. Februar 2017
19.30 Uhr

Infozentrum
Bibliothek am Puschkinplatz

VVK: 6€
AK: 8€

"Frauen sind die besseren Männer"

U.S. Levin liest Satiren aus dem Eheleben

Endlich gibt es nun das sehnsüchtig erwartete Best of der Satiren aus den ersten und längst vergriffenen Büchern von U. S. Levin. Darin begegnen dem Leser die lieb gewonnen Protagonisten der Ich-Erzähler selbst, seine Frau und wie stets das nachbarliche Ehepaar Stürzler in Situation und Szenen, die das Eheleben schreibt, vom Autor herrlich überspitzt, urkomisch, wie nur er es bewerkstelligen kann. So geht es um die Angst des Mannes um sein bestes Stück sein Auto, und darum, ob die Ehefrau ans Steuer darf. Das alleine kann schon Albträume hervorrufen. Und wenn die neue junge Nachbarin im Fahrstuhl auftaucht, dann ist der Ehefrieden dahin. Doch zum Glück kommt ja jedes Jahr der Hochzeitstag, an dem Mann alles wiedergutmachen kann...

Mittwoch,
22. Februar 2017
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

VVK: 6€
AK: 8€

"71° 10´16 Nordkap - Durch das Baltikum ans Eismeer"

Multivisionsshow mit Heike Setzermann & Dirk Vorwerk

Mittwoch,
1. März 2017
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

VVK: 6€
AK: 8€

Eröffnungsveranstaltung Bücherfrühling 2017

"Ich hab´s im Hermsdorfer Kreuz"

Lesung mit André Kudernatsch
am Piano: Andreas Groß

„Ich hab’s im Hermsdorfer Kreuz“ – Kudernatsch pickt in seinen Kolumnen auf, wo es zwickt und zwackt, wo es klemmt und wo es sich staut. Er berichtet von lokalen Wehwehchen und globalen Zipperlein: vom allgegenwärtigen Bodo in den Wäldern Thüringens, von unserer Helene, die nicht „Eichhörnchenwürstchen“ sagen kann, vom gemobbten Tamino im Stadtbus von Weimar, von der Erderwärmung hoch oben im Dachgeschoss, von Autos, die wie Kaffeemaschinen heißen, und von der unglaublichen Depressivität bei Fernseh-Hühnern...

Freitag,
3. März 2017
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

VVK: 6€
AK: 8€

"Patient ohne Verfügung"

Buchgespräch mit Dr. Matthias Thöns

In deutschen Kliniken wird operiert, katheterisiert, bestrahlt und beatmet, was die Gebührenordnung hergibt – bei 1.600 Euro Tagespauschale für stationäre Beatmung ein durchaus rentables Geschäft. Dr. Matthias Thöns berichtet aus seiner jahrelangen Erfahrung von zahlreichen Fällen, in denen alte, schwer Kranke mit den Mitteln der Apparatemedizin behandelt werden, obwohl kein Therapieerfolg mehr zu erwarten ist. Nicht Linderung von Leid und Schmerz, sondern finanzieller Profit steht im Fokus des Interesses vieler Ärzte und Kliniken, die honoriert werden, wenn sie möglichst viele und aufwendige Eingriffe durchführen. Thöns' Appell lautet deshalb: Wir müssen in den Ausbau der Palliativmedizin investieren, anstatt das Leiden alter Menschen durch Übertherapie qualvoll zu verlängern.

Kooperation mit dem SRH - Waldklinikum Gera

Dienstag,
7. März 2017
17 Uhr

Infozentrum
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei!

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK

"Ein Engel für Mr. Darcy"

Ulrike Böhm liest bei Tee vom Hoflieferanten der Queen und englischem Gebäck
aus ihrer Modernisierung von "Stolz und Vorurteil"

9. November 1989. Mit dem Fall der Mauer verändert sich von einem Tag auf den anderen das wohlgeordnete Leben von Lisa Engel, Bibliothekarin und Jane-Austen-Fan, die mit ihrem Kater Mr. Darcy in einer Kleinstadt in Südthüringen wohnt. Doch die neu gewonnene Freiheit birgt nicht nur Chancen, sondern bringt auch Unternehmer aus dem Westen ins Land, die sich den Ostdeutschen haushoch überlegen fühlen. Einer davon ist der Halb-Engländer Simon Hadley-Ash, der dafür mitverantwortlich ist, dass Lisa ihren Job verliert. Zwischen beiden könnte der Abstand nicht größer sein, doch auf einer Fahrt durch Südengland treffen sie unverhofft aufeinander. Drei Tage reisen sie gemeinsam auf Jane Austens Spuren. Können sie erkennen, dass nur ihr Stolz ihrem Glück im Weg steht, und ihre Vorurteile überwinden?

Mittwoch,
15. März 2017
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

Eintritt frei!

"Alles Schafe - wer ist hier verrückt?"

Mona Krassu liest aus ihrem Roman über Kunst, Wahn und die Frage nach Opfer und Täter

Sophia Laurant ist Malerin. Malen ist alles, was sie will. Warum aber wird eine anerkannte Malerin zum Aufenthalt in einem Maßregelvollzug verurteilt? Sophia glaubt, die Menschen verstehen ihre Bilder nicht, deshalb hat man sie weggesperrt. Aber wie kam es zu dem Brand in der Galerie, bei der Sophias Tochter Benita ums Leben kam. Hat Arak, der Feuervogel, den Brand gelegt? Gibt es ihn überhaupt oder existiert er nur in Sophias Phantasie? Sophia malt, was sie sieht. So auch den alternden Professor Wolter, der sich für die Forschung aufopfert und sich dabei illegaler Methoden bedient. Oder die liebesverwirrte Ärztin Renate Blommberg, das Grauen ihrer eigenen Kindheit. Wer ist Opfer, wer ist Täter? Wessen Lebensziele sind normal, wessen Sinnsuche ist entrückt?

Mittwoch,
22. März 2017
19.30 Uhr

Foyer
Bibliothek am Puschkinplatz

VVK: 8€
AK: 10€

"Von Halliwood nach Hollywood"

Franzsika Trögner, eine der vielseitigsten deutschen Schauspielerinnen,
liest biografische Geschichten

Bibliothek am Puschkinplatz

http://www.biblio-gera.de
info@biblio-gera.de