Liebe Leserinnen und Leser,

seit dem 27. Februar ist unsere neue Gebührensatzung gültig. Was hat sich geändert?
Leicht erhöht haben sich die Jahresbenutzungsgebühren für erwachsene Leser sowie die Säumnisgebühren. Berücksichtigt man aber sowohl die großen technischen Veränderungen und Serviceverbesserungen wie auch die gestiegenen Buchpreise und Nebenkosten seit der letzten Gebührenanpassung im Jahr 2009, so sind die nach wie vor sozial gestaffelten Gebühren doch zu verkraften. Immerhin kostet ein ganzes Jahr Lesefreude nur den Gegenwert eines einzigen Buches oder anders ausgedrückt- maximal 1,60 EURO / Monat.
Neu ist, dass der Internetzugang für angemeldete Benutzer in der Jahresgebühr enthalten ist und dass ab sofort in jedem Tarif eine DVD- Flatrate zugebucht werden kann.
Hervorheben möchte ich aber besonders, dass für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre die Bibliotheksnutzung künftig kostenlos ist- sozusagen als Investition in die Zukunft.

Nun zu einem aktuellen Jubiläum: am 10. März feiert die Geraer Musikbibliothek ihr 50jähriges Bestehen. Zwar gab es bereits 1926, sechs Jahre nach Gründung der Freien öffentlichen Landesbücherei Gera, eine kleine Abteilung Musikliteratur mit einem Bestand von 250 Bänden, aber die Musikbibliothek mit einem erweiterten Bestand an Musikliteratur, Noten und Schallplatten wurde erst über vierzig Jahre später eröffnet. Der heutige Bestand umfasst circa 26.000 Medien, davon 10.000 CDs und 340 Musik-DVDs, 8.500 Notenbände, 1.900 Bände Musikliteratur und 4.700 Schallplatten.
Zum Jubiläum der Musikbibliothek bietet sich vom 6. bis 18. März die Gelegenheit im Bibliotheksfoyer in einer Auswahl alter Platten aus den Magazinbeständen zu stöbern und auszuleihen. Den eigentlichen Geburtstag begehen wir mit einem Konzert: die Geraer Musiker Lutz Schönfeld und Dirk Eisenschmidt präsentieren am Freitag, den 10. März Rock- und Popballaden aus den zurückliegenden Jahrzehnten. Als kleines Dankeschön erhalten alle angemeldeten Bibliotheksbenutzer die Eintrittskarten für dieses Konzert zum halben Preis.

Bis bald in unserer Bibliothek,
Ihr Rainer Schmidt
 

Lesenswert: Neue Science Fiction Literatur
 
Pillip P. Peterson: Transport-Trilogie
 
A. G. Riddle: Atlantis-Trilogie
Band 1
Transport
 

Band 2
Todesflut

Band 3
Todeszone
Band 1
Das Atlantis Gen
Band 2
Das Atlantis Virus
Band 3
Die Atlantis Vernichtung
James Corey: Leviathan-Serien
 
       
 
Band 1
Leviathan erwacht
Band 2
Calibans Krieg
Band3
Abaddons Tor
Band 4
Cibola brennt
Band 5
Nemesis-Spiele
 

Sachbuch - NEU
 
Aktivurlaub
 
       

 
Achensee: Karwendel, Brandenberger Alpen, Rofan Rund um Berlin: von der Ruppiner Schweiz bis in den Spreewald ; 50 ausgewählte Wanderungen in der Mark Brandenburg

Comer See: die schönsten Wanderungen der Region; extra große Tourenkarten

Dreiländereck: Deutschland, Polen, Tschechien ; Oberlausitz, Niederschlesien, Nordböhmen

Gardasee: 70 Touren


 
König-Ludwig-Weg: in 5 Etappen durch königliche Landschaften zu den Märchenschlössern Spreewald: mit Cottbus ; mit 6 Entdeckertouren Spreewald: Ober- & Unterspreewald; mit topografischen Wasserwanderkarten Südtirol: Bozen ; Brixen ; Meran ; Städte, Burgen, Kirchen, Museen, Feste, Wanderungen, Weinstuben, Hotels, Restaurants Gurkenradweg: Erlebnisradeln im Spreewald ; Radwanderkarte
Know-how für (fast) alle Lebenslagen
 
     
Amateurfunk-Lehrgang: Technik für das Amateurfunkzeugnis Klasse 3 ; mit allen Prüfungsfragen
 
Mein Arbeitszeugnis: Rechte kennen, Geheimcodes entschlüsseln

Indoor Gardening: kreativ gärtnern und ernten das ganze Jahr

 

Medical Yoga 2: anatomisch richtig üben - Bewegungsprobleme lösen Das perfekte Anschreiben: die besten Beispiele erfolgreicher Kandidaten

Philosophisches Argumentieren: eine Einführung

 

Richtig gut Referate halten – Deutsch SAP ERP für Anfänger Videos mit iPhone und iPad: digitale Welt für Einsteiger; drehen, schneiden, bearbeiten Selbst Wohnräume unterm Dach aus- und umbauen: Schritt für Schritt richtig gemacht; mit Profi- und Sicherheitstipps

Kinderbibliothek

Hallo Kinder,

es gibt tolle Neuigkeiten: Ab sofort ist der Bibliotheksausweis für euch kostenlos und auch die Ausleihe von Kinderfilmen kostet nichts mehr! Am besten ihr erzählt es gleich euren Freunden, die noch nicht bei uns angemeldet sind. Für die Anmeldung brauchen alle zwischen 6 und 15 Jahren lediglich die Erlaubnis der Eltern. Dazu gibt es ein Formular hier bei uns. Und noch etwas ist neu: Insgesamt können höchstens 15 Medien auf einen Kinderausweis ausgeliehen werden, also beim Aussuchen immer mitzählen!

Hier neues Lesefutter für euch im März:

Die Finstersteins: Wehe, wer die Toten weckt
Band 1
Bitte nicht öffnen: Bissig!
Band 1
Professor Mirakels geheime Wünsche-Werkstatt

Und hier kommt Tante Lisbeth!

Tante Lisbeth und die Liebe Dackel Poldi muss sich wundern

Nicht vergessen: Jeden Samstag um 10:30 Uhr gibt´s hier bei uns in der Reihe "Bücher beißen nicht" Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren:

 4. März  „Flusi das Sockenmonster“ von Bine Brändle
11. März  „Alles vermurkst! oder auch ein kleiner Rabe kann ein großer Helfer sein“ von Nele Moost
18. März  „Wenn es Frühling wird“ von Dagmar Binder
25. März  „Das verspreche ich dir“ von Knister

Wir freuen uns wie immer auf euren Besuch - das Team der Kinderbibliothek!
 

Ausstellungen
 

Doppelausstellung

7. März 2017 - 8. April 2017

„Lichtstimmungen und mehr“

Fotografie von Frank Schreier
 

Veranstaltungen

jeden Samstag - 10.30 Uhr in der Kinderbibliothek am Puschkinplatz

"Bücher beißen nicht"
Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren

 
Freitag. 3. März 2017  19.30 Uhr

„Patient ohne Verfügung“
Buchgespräch mit Dr. Matthias Thöns

In deutschen Kliniken wird operiert, katheterisiert, bestrahlt und beatmet, was die Gebührenordnung hergibt – bei 1.600 Euro Tagespauschale für stationäre Beatmung ein durchaus rentables Geschäft. Dr. Matthias Thöns berichtet aus seiner jahrelangen Erfahrung von zahlreichen Fällen, in denen alte, schwer Kranke mit den Mitteln der Apparatemedizin behandelt werden, obwohl kein Therapieerfolg mehr zu erwarten ist. Nicht Linderung von Leid und Schmerz, sondern finanzieller Profit steht im Fokus des Interesses vieler Ärzte und Kliniken, die honoriert werden, wenn sie möglichst viele und aufwendige Eingriffe durchführen. Thöns' Appell lautet deshalb: Wir müssen in den Ausbau der Palliativmedizin investieren, anstatt das Leiden alter Menschen durch Übertherapie qualvoll zu verlängern.

Kooperation mit dem SRH-Waldklinikum Gera

Eintritt: 6 VVK/ 8 AK

 

Dienstag, 7. März 2017 17 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK
„Ein Engel für Mr. Darcy“

Ulrike Böhm liest bei Tee vom Hoflieferanten der Queen und englischem Gebäck aus ihrer Modernisierung von „Stolz und Vorurteil“

9. November 1989: Mit dem Fall der Mauer verändert sich von einem Tag auf den anderen das wohlgeordnete Leben von Lisa Engel, Bibliothekarin und Jane-Austen-Fan, die mit ihrem Kater Mr. Darcy in einer Kleinstadt in Südthüringen wohnt. Doch die neu gewonnene Freiheit birgt nicht nur Chancen, sondern bringt auch Unternehmer aus dem Westen ins Land, die sich den Ostdeutschen haushoch überlegen fühlen. Einer davon ist der Halb-Engländer Simon Hadley-Ash, der dafür mitverantwortlich ist, dass Lisa ihren Job verliert. Zwischen beiden könnte der Abstand nicht größer sein, doch auf einer Fahrt durch Südengland treffen sie unverhofft aufeinander. Drei Tage reisen sie gemeinsam auf Jane Austens Spuren. Können sie erkennen, dass nur ihr Stolz ihrem Glück im Weg steht und ihre Vorurteile überwinden?

Eintritt frei!
 

Freitag, 10. März 2017 19.30 Uhr

50 Jahre Musikbibliothek Gera
“Deutsche und internationale Rock & Pop-Balladen mit Lutz & Eisen“


Lutz Schönfeld und Dirk Eisenschmidt

Für einen Auftritt in der Reihe "Kultur im Küchengarten" im Sommer 2016 haben sich Lutz Schönfeld und Dirk Eisenschmidt als Duo "Lutz und Eisen" zusammengetan. In ihrem Programm präsentierten sie deutsche und internationale Rock- und Pop-Balladen, unter anderem von Herbert Grönemeyer, Keimzeit, Hannes Wader, Neil Young und Bob Dylan.
Zum Jubiläum der Musikbibliothek gibt es eine zweite Auflage dieses vom Publikum im Küchengarten euphorisch aufgenommenen Konzerts.

Lutz Schönfeld und Dirk Eisenschmidt „Eisen“ sind zwei gestandene Musiker aus Gera. Seit über 10 Jahren sind die beiden in der Geraer Musikszene durch die Gruppe "ICE-T-MAN" bekannt. Lutz Schönfeld spielt seit 1983 bei den "Erzbengeln", ist solo unterwegs und bei "DansaBanda" zu hören. Er hat das Akkordeon von der Pike auf an der Geraer Musikschule gelernt. Sein Repertoire umfasst alle Musikrichtungen von Klassik, Musette bis Volksmusik. Dirk Eisenschmidt beherrscht meisterhaft Konzert- und Westerngitarre aber auch Mandoline. Seine eigene musikalische Begabung wurde im frühkindlichen Alter in der Musikschule entdeckt. Weil "Eisen" aber gar nicht so hart war, wie sein Spitzname vermuten lässt, trieb ihn die Angst vor strengen Klavierlehrern in die Arme seines Großvaters. Der zog bei dem Bengel ganz bestimmte Saiten auf, die einer Konzertgitarre. 1984 spielte er während des Studentensommers vor über 1000 Besuchern in Bialystok (Polen) einen umjubelten Solo-Auftritt. Nach zehnjähriger musikalischer Enthaltsamkeit juckte es "Eisen" dann wieder in den Fingern. Als Frontmann der Combo "Eisen & Co" machte er sich einen Namen, bevor er seit 2002 mit "CATsessional" zusammen mit Lutz oder solo unterwegs war. Das jüngste Projekt „Blackrose & Eisen“ gestaltet er mit seiner Tochter.

Eintritt: 6 € VVK / 8 € AK  - Mit gültigem Bibliotheksausweis halber Preis!

Mittwoch, 15. März 2017 19.30 Uhr

„Alles Schafe – wer ist hier verrückt?“

Mona Krassu liest aus ihrem Roman über Kunst, Wahn und die Frage nach Opfer und Täter

Sophia Laurant ist Malerin. Malen ist alles, was sie will. Warum aber wird eine anerkannte Malerin zum Aufenthalt in einem Maßregelvollzug verurteilt? Sophia glaubt, die Menschen verstehen ihre Bilder nicht, deshalb hat man sie weggesperrt. Aber wie kam es zu dem Brand in der Galerie, bei der Sophias Tochter Benita ums Leben kam. Hat Arak, der Feuervogel, den Brand gelegt? Gibt es ihn überhaupt oder existiert er nur in Sophias Phantasie? Sophia malt, was sie sieht. So auch den alternden Professor Wolter, der sich für die Forschung aufopfert und sich dabei illegaler Methoden bedient. Oder die liebesverwirrte Ärztin Renate Blommberg, das Grauen ihrer eigenen Kindheit. Wer ist Opfer, wer ist Täter? Wessen Lebensziele sind normal, wessen Sinnsuche ist entrückt?

Eintritt frei!
 

Mittwoch, 22. März 2017 19.30 Uhr

„Von Halliwood nach Hollywood“

Franziska Troegner, eine der vielseitigsten deutschen Schauspielerinnen, liest biografische Geschichten

Die Berlinerin steht seit mehr als 40 Jahren auf der Bühne und wirkte in über 100 TV- und Kinoproduktionen mit (Hallervorden’s Spottlight, Der Landarzt, Tatort). 2004 rief sogar die Traumfabrik Hollywood! Unter der Regie von Tim Burton spielte sie an der Seite von Johnny Depp. Anhand ihrer im Verlag Das Neue Berlin erschienen autobiografischen Geschichten "Fürs Schubfach zu dick – Aus einem Schauspielerleben. Vom Berliner Ensemble nach Hollywood und zurück" erzählt sie über ihre Erfahrungen im nationalen und internationalen Bühnen- und Filmgeschehen. Und was sie nicht erzählt, können Sie auch erfragen.

Eintritt:  8 € VVK / 10 € AK 

 

VORSCHAU

Dienstag, 4. April 2017 17 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK
„Am Ende fehlt doch immer was“

Graffiti-Künstler Jens Müller alias Tasso liest aus seinem Buch übers Reisen durch die Welt
Eintritt frei!

Mittwoch, 5. April 2017 19.30 Uhr
„Türkei: Erdogans Griff nach der Alleinherrschaft“
Buchgespräch mit Jürgen Gottschlich
Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung
Eintritt frei!

Bibliothek am Puschkinplatz

http://www.biblio-gera.de
info@biblio-gera.de