Liebe Leserinnen und Leser,

seit Einführung unserer neuen Gebührensatzung im Frühjahr 2017 ist die Bibliotheksbenutzung für Kinder in Gera kostenfrei - ein wichtiger Beitrag zur Chancengleichheit - denn nur wer Lesen kann, hat eine Chance auf Bildung.
Unser Anliegen als Bibliothek und des Fördervereins ist es, dieses tolle Angebot zu propagieren und neue junge Leser zu gewinnen. So entstand ein ganz besonderes Projekt: in diesem Jahr erhalten alle 1000 Geraer Schulanfänger von uns ein Lese – Starter - Paket. Dazu gehört das Büchlein „Pippilothek- eine Bibliothek wirkt Wunder“, eine Postkarte mit den Bibliotheksangeboten, das Anmeldeformular und eine kleine Süßigkeit. Die Pakete werden gerade von fleißigen Vereinsmitgliedern gepackt und dann persönlich in den Schulklassen übergeben. Finanzielle Unterstützung erhielten wir für dieses schöne Projekt aus dem Förderprogramm „Demokratie leben“.
Aufmerksamen Benutzern wird es nicht entgangen sein: unseren Bestand an Hörbüchern und Sach-DVDs konnten wir im Sommer spürbar erweitern und aktualisieren. Möglich wurde dies durch zweckgebundene Fördermittel der Landesfachstelle für Bibliotheken in Thüringen und dem dafür notwendigen städtischen Anteil.
Hinweisen möchte ich Sie noch auf interessante Veranstaltungsangebote in den kommenden Wochen. Besonders erwähnenswert sind dabei das Buchgespräch zum aktuellen Thema „Inklusion“ sowie die Lesung von Feridun Zaimoglu aus seinem Buch "Evangelio", welches auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2017 steht.
Detailinformationen zu diesen und weiteren Veranstaltungen finden Sie wie immer am Ende des Newsletters in der Rubrik Veranstaltungen.

Bis bald in unserer Bibliothek,
Ihr Rainer Schmidt

Lesenswert!
 
Renate Ahrens: Alles, was folgte

Eine deutsche Familiengeschichte zwischen Zweitem Weltkrieg und Mauerfall.
Mit dem Fall der Mauer gerät auch das Leben der 44-jährigen Hamburgerin Katharina Elbracht ins Wanken: Sie erhält ein Bündel Briefe aus Ostberlin, aus dem hervorgeht, dass die Frau, die sie ihr Leben lang ›Mutter‹ genannt hat, in Wahrheit ihre Tante war. Zutiefst erschüttert beginnt Katharina die Geschichte ihrer Familie zu enthüllen. Dabei stößt sie auf eine junge Liebe, die mit Swing-Musik begann und vom Krieg zerstört wurde, auf zwei Schwestern, die durch die Mauer getrennt wurden und einen lebenslangen, geheimen Pakt schlossen, und auf die Spur ihres Vaters, der 1945 als verschollen galt. Ihre Recherchen führen Katharina durch halb Deutschland und bis nach Irland, wo ihr unbekannter Vater einsam und zurückgezogen leben soll. Eines Tages steht sie vor einem alten Haus und streckt die Hand Richtung Klingel aus...
Schnörkellos und mit einem einfühlsamen Blick auf ihre Figuren erzählt die Hamburger Autorin Renate Ahrens, die teilweise auch in Irland lebt, eine beeindruckende deutsch-deutsche Familiengeschichte.
 

Helga Schütz: Die Kirschendiebin

Eine leichte Melancholie liegt über dieser Geschichte, die von einem Abschiednehmen in den Zeiten der Teilung erzählt, den Wendungen des Schicksals und von der einzigen großen Liebe, für die es nie zu spät ist.
Thomas Falkenhain ist in dem Alter, in dem man aufräumt und sich erinnert, selbst wenn man sich nicht erinnern will. Zum Beispiel an eine heimliche Studentenliebe in den 60ern, die abrupt endete, als Mela, seine „Kirschendiebin“, mit Mann und Sohn in den Westen fliehen musste. Erst aus den Stasi-Akten weiß er, dass sie ihm später Briefe geschrieben hat.
Unerwartet erhält er ein Stipendium für eine römische Künstlervilla. Kaum dort eingetroffen, ertappt er eine Frau im Park, die eine Orange pflückt und sogleich isst: Mela. Als wären nicht Jahrzehnte vergangen, beginnt die Liebe von neuem. Es ist schön, schwach zu sein und bejahrt. Nur Mela müsste ihm endlich auch von Angst und Ohnmacht erzählen.

„Ihre schwebende Prosa trifft ins Herz..., wie Helga Schütz erzählt, ist große Literatur.“ (Welf Grombacher Freie Presse 2017-05-26)
 

Graham Moore: Die letzten Tage der Nacht

"Eine geniale Reise in die Vergangenheit" The Washington Post

New York, 1888. Thomas Edison hat mit seiner bahnbrechenden Erfindung der Glühbirne ein Wunder gewirkt. Die Elektrizität ist geboren, die dunklen Tage der Menschheit sind Vergangenheit. Nur eine Sache steht Edison und seinem Monopol im Weg, sein Konkurrent George Westinghouse. Zwischen den beiden Männern entbrennt ein juristischer Kampf, es geht um die Milliarden-Dollar-Frage: Wer hat die Glühbirne wirklich erfunden? Und wer hat also die Macht, ein ganzes Land zu elektrifizieren?
Graham Moore, der für sein Drehbuch für den Film "Imitation Game" mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, ist mit "Die letzten Tage der Nacht" ein packender historischer Roman gelungen, der auf wahren Ereignissen beruht.
 

Maiken Nielsen: Und unter uns die Welt

Schon als kleiner Junge auf Sylt will Christian Nielsen nur eins: fliegen lernen. Aber die Nielsens sind arme Inselbewohner, und als sein Vater im Ersten Weltkrieg fällt, ist der Traum vom Fliegen vollends unerreichbar. Immerhin kann er auf der Yacht eines amerikanischen Millionärs anheuern und mit ihm auf Weltreise gehen.
Die junge Lil Kimming will in New York Karriere als Journalistin machen und über die erste Weltumrundung mit dem Luftschiff schreiben. Die Amerikaner sind begeistert von der Erfindung des deutschen Zeppelins. Also klappert sie die Redaktionen der großen New Yorker Zeitungen ab. Auf der Straße stolpert sie und wird gerade noch von einem jungen, fremden Matrosen aufgefangen. Sie haben keine Zeit, sich miteinander bekannt zu machen, aber Lil kann ihn nicht vergessen.
Dann bricht die Börse an der Wall Street zusammen, die größte Wirtschaftskrise der Geschichte beginnt, und es scheint, als hätten sich Christian und Lil für immer verloren. Aber Christians Traum geht doch noch in Erfüllung: er wird Luftschiff-Offizier – und kann wieder nach Amerika reisen. Im Mai 1937 bricht er als Navigator auf der "Hindenburg" nach Lakehurst bei New York auf, um seine Lil wiederzusehen. Doch dann geht der Zeppelin in Flammen auf...
Die Hamburger Journalistin Maiken Nielsen erzählt die Zeppelin-Ära anhand der Lebensgeschichte ihres Großvaters - ein Stoff für einen großen Roman.

Sachwissen zum Sehen & Hören
 
Teste dein Gehirn / Teil 1 bis 3 / National Geographic Deutschland

Wie wird aus Bildern auf der Netzhaut und Schwingungen des Trommelfells im Gehirn ein optisches und akustisches Bild unserer Umwelt zusammengesetzt? Was passiert in unseren Köpfen, damit aus der Flut der in jeder Sekunde auf uns einstürmenden Sinneseindrücke nur die augenblicklich wichtigsten herausgefiltert werden? Die Wissenschaftsserie erkundet die Arbeitsweise des menschlichen Gehirns mit interaktiven Spielen. Gezeigt werden dabei auch Experimente, die in den Straßen einer Millionenmetropole stattfinden, die auf ihre Weise fast so komplex ist wie ein Gehirn: New York City.

Geheimes Kuba: von Kolumbus zu Che und Castro - die ganze Geschichte Kubas

"Geheimes Kuba" schildert die Entwicklung des karibischen Inselstaats von der spanischen Kolonialzeit bis in die Gegenwart. In acht Folgen beleuchtet die Reihe alle Aspekte der kubanischen Geschichte - von Zuckerrohr und Sklaverei über Zigarren, Mafiabosse und Fidel Castros Revolution bis hin zu Guantánamo Bay und der (Wieder-)Eröffnung der US-Botschaft. Dabei bedient sich die Serie zum Teil bisher nicht veröffentlichten Filmmaterials. Entstanden ist ein Einblick in die Geschichte Kubas, wie es ihn in dieser Form noch nie gegeben hat.

Planet Mensch: eine mikroskopische Filmsafari

Der menschliche Körper ähnelt in gewisser Weise der Erde: Er wird von einer Vielzahl der schönsten und bizarrsten Lebewesen bewohnt. Auf diesem "Planeten" bilden faszinierende Mikroorganismen ein ausgeklügeltes Ökosystem, wie die mikroskopische Filmsafari von Pierre-François Gaudry aus nächster Nähe zeigt – mit Steppenlandschaften auf der Haut, tiefen Dschungeln aus Haargeflecht, Säureseen im Magen und feuchten Höhlensystemen im Darm.

Mythos Wald: ein Paradies für Pflanzen und Tiere

Einst war ganz Mitteleuropa von dichten Urwäldern bedeckt. Der römische Autor Tacitus schrieb: Die Bäume waren so gewaltig, dass die Legionäre unter ihren Wurzeln hindurch reiten konnten. Doch diese Wälder sind lange verschwunden, nur einige grüne Inseln scheinen die Zeiten überdauert zu haben. "Mythos Wald" erzählt die Geschichte dieser letzten Oasen, wie sie noch nie zuvor erzählt wurde.

Hurtigruten und Lofoten: entdecken und erleben / Reise-Dokumentation

Bergen ist der Ausgangspunkt einer der schönsten Seereisen der Welt. In der alten Hansestadt gehen Sie an Bord eines Schiffes der Hurtigrutenflotte Norwegens. Sie erwartet ein Ausflug über den "Trollstigen", einer spektakulären Bergstraße, und die Erkundung des an der Mündung des Nidelv liegenden Trondheim. Von dort aus fährt das Schiff auf der alten Route in die abgelegenen nördlichen Regionen Norwegens bis Kirkenes… Im zweiten Teil entdecken Sie die "Lofoten", eine märchenhafte Inselgruppe im Hohen Norden Europas, die schon für die Wikinger ein ganz besonderer Ort war. Genießen Sie die schöne, ursprüngliche Landschaft der "Insel der Götter"

Die kompetente Familie: neue Wege in der Erziehung

Wie verwandeln wir liebevolle Gefühle in liebevolles Verhalten? Denn einander zu lieben, bedeutet nicht automatisch, dass Eltern und Kinder gut miteinander auskommen. "Die kompetente Familie" bietet die Quintessenz der langjährigen Erfahrung Jesper Juuls. Der bekannte Familientherapeut bietet Orientierung und konkrete Hilfestellung - eine solide Basis für alle, die ihre eigene Rolle als Eltern und Partner finden wollen.

Handbuch des Helden: Auf der Suche nach den Geheimnissen von Kraft und Ausdauer

Wie sehen echte Helden aus? Für Bestsellerautor und Läufer-Guru Christopher McDougall war klar: nicht wie die muskelbepackten Rohlinge aus Comics und Hollywoodstreifen. Inspiriert von den Überlebenskünstlern der griechischen Mythologie, wie Odysseus und Herkules, macht sich McDougall auf die Suche nach den Geheimnissen von Kraft und Ausdauer. McDougalls neue Reportage ist ein Handbuch für alle, die sich für Spaß an Bewegung und körperliche Gesundheit interessieren.

Das Seelenleben der Tiere: Liebe, Trauer, Mitgefühl - erstaunliche Einblicke in eine verborgene Welt

Fürsorge bei Eichhörnchen, treue Liebe bei Kolkraben, Mitgefühl bei Waldmäusen und Trauer bei Hirschkühen – sind das nicht Gefühle, die allein dem Menschen vorbehalten sind? Der passionierte Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben lehrt uns das Staunen über die ungeahnte Gefühlswelt der Tiere.

Anti-Stress-Coaching: sechs wirkungsvolle Strategien gegen krankmachenden Dauerstress

Stress gilt als Risikofaktor Nr. 1 für die körperliche und seelische Gesundheit. Das Anti-Stress-Coaching vermittelt Ihnen die sechs wichtigsten Strategien gegen den chronischen Stress. Das Vorgehen basiert auf einer genauen Stress-Analyse der eigenen Situation. Darauf aufbauend werden wirksame neue Handlungsmuster angeleitet, die an die eigene Situation angepasst werden: Sie lernen, neue Lösungen für die vorhandenen Probleme zu entwickeln, Entspannungstechniken einzusetzen, die körperliche Fitness zu steigern, Stress erzeugende Gedanken umzuprogrammieren und soziale Kompetenzen auszubauen.

Ich habe auch gelebt! - Briefe einer Freundschaft

Wir kennen Astrid Lindgren als lebensfrohe Frau. Sie schrieb Bücher, die Generationen von Kindern glücklich machten. Doch wer war die Person hinter Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga und Ronja Räubertochter? 1953 stand Lindgren am Beginn einer beispiellosen Weltkarriere. Bei einem Berlinbesuch lernte sie die Deutsche Louise Hartung kennen, etwa ein Jahr nachdem Lindgren sehr plötzlich ihren Mann verloren hatte. Aus der Begegnung entstand eine ganz besondere Freundschaft.

Kinderbibliothek

Hallo Kinder,

wir hoffen, ihr hattet alle einen tollen Sommer. Auch im September erwarten euch wieder viele neue Medien in eurer Bibliothek. Ein Besuch lohnt sich!

Wieso? Weshalb? Warum? Hörbücher      
     
Wieso? Weshalb? Warum? Profiwissen Hörbücher      
   
Was ist was junior   Hörbücher      
   
Neue Bücher für Lego-Fans          
     
Neue Bücher für Minecraft-Fans        
     

ACHTUNG!
Noch ist Zeit bei unserem Freizeit-Leseprojekt „Ich bin eine Leseratte“ mitzumachen und mit etwas Glück einen
von 30 Büchergutscheinen im Wert von 15 € zu gewinnen!
Alle Informationen dazu findest du HIER!

Wir freuen uns wie immer auf euren Besuch - das Team der Kinderbibliothek!
 

Ausstellungen
 

21. August bis 30. September 2017

Sigrid Schädlich: "Tierische Momente"

Tierporträts und fotografisch festgehaltene Tierbeobachtungen aus Zoos und Tierparks in Wien (A), Arnheim (NL), Berlin, München, Hamburg, Frankfurt a. M., Nürnberg, Stuttgart, Dresden, Leipzig, Halle, Magdeburg, Erfurt und Gera

Veranstaltungen
 

"Bücher beißen nicht"

jeden Samstag, 10.30 Uhr

2. September    „Irgendwie Anders“
9. September    „Die kleine Hummel Bommel sucht das Glück“
16. September    „Wir gehen auf Bärenjagd“
23. September   „Herbst-Geschichten“
30. September   Zum Tag der Zahngesundheit „Vom Jörg, der Zahnweh hatte“

Donnerstag, 31. August 2017  18 Uhr

„Brandgefährlich: Wie das Schweigen der Mitte die Rechten stark macht -
Erfahrungen eines zurückgetretenen Ortsbürgermeisters"


mit Markus Nierth

Markus Nierth, evangelischer Theologe und parteiloser Bürgermeister von Tröglitz, sieht sich plötzlich fremdenfeindlicher Hetze und persönlichen Angriffen ausgesetzt, als Flüchtlinge in den kleinen Ort in Sachsen-Anhalt kommen sollen und er sich für diese einsetzt. Bürger aus der Mitte der Gesellschaft marschieren gemeinsam mit Rechtsextremisten auf. Als schließlich eine Demonstration, die bis vor sein Privathaus führen soll, von der Behörde zugelassen wird, entschließt er sich zum Rücktritt. Die Medien berichten, die Bedrohungen für ihn und seine Familie nehmen massiv zu, die geplante Asylunterkunft wird angezündet, Täter werden nie gefunden. Was Markus Nierth lebendig und anschaulich erzählt, spielt sich so oder ähnlich vielerorts in Deutschland ab. Fast jeder zweite Bürgermeister ist bereits beschimpft, beleidigt und bedroht worden, weil er sich für Flüchtlinge engagiert hat…
Das Buch fragt nach den Hintergründen, die dazu führen, dass sich derzeit so viele Menschen rechts positionieren, geht auf die Biographien der Enttäuschten und Zurückgelassenen ein,
benennt vermeidbare Fehler in der Politik und zeigt Lösungsansätze auf.

Kooperation mit dem Aktionsbündnis Gera gegen Rechts

Eintritt frei!

Dienstag, 5. September 2017 17 Uhr

TREFFPUNKT BIBLIOTHEK
"Faces of Namibia"


Bildvortrag des Vereins Lilli e.V. - Hilfe für Kinder in Afrika

Erkunden Sie mit Sylvia Fischer, einer begeisterten Afrikareisenden und Vorstandsvorsitzenden des 2009 gegründeten Vereins „Lilli e.V. – Hilfe für Kinder in Afrika“ die vielfältigen „Gesichter Namibias“ – manifestiert in atemberaubenden Landschaften, einer faszinierenden Tierwelt und Menschen verschiedenster Ethnien. Lernen Sie das Land zwischen tropischem Urwald und der ältesten Wüste der Welt, dem größten Canyon Afrikas und der lebensfeindlichen Skelettküste kennen. Begegnen Sie endemischen Pflanzen, tierischen „Lebenskünstlern“ und einem bunten Völkergemisch. Besuchen Sie im Land der besonderen Verantwortung Deutschlands aus kolonialer Zeit die aktuellen Hilfsprojekte des Gößnitzer Vereins „Lilli“. Dieser fühlt sich in seinem Engagement dem Grundgedanken des Ausbaus der Völkerverständigung verpflichtet. Die Zusammenarbeit zwischen Menschen aus Deutschland und Afrika zum Wohle hilfsbedürftiger Kinder – das ist dessen Leitsatz. Somit konzentrieren sich die Projekte von Lilli e.V. in erster Linie auf die Unterstützung der vorschulischen Förderung in ländlichen Gegenden durch den Aufbau von Kindergärten, deren finanzielle Absicherung und praktische Begleitung.

Eintritt frei!
 


Dienstag, 19. September 2017  19.30 Uhr

"Die Inklusionsfalle: Wie eine gut gemeinte Idee unser Bildungssystem ruiniert"

Buchgespräch mit Michael Felten

Im Rahmen des Projekts CONSISTENT WAY – Europäische Wege für einen erfolgreichen Übergang zwischen Schule, Ausbildung und Beruf – Chancen und Möglichkeiten für die Befähigung junger Menschen / Kofinanziert durch das EU-Programm Erasmus+

So geht es nicht! Michael Felten bezieht eindeutig Position. Er ist kein Gegner schulischer Inklusion. Aber er wagt auszusprechen, was viele ahnen und nicht wenige bitter erleben: So, wie es läuft, läuft es falsch. Felten beschreibt die Wirklichkeit einer ebenso übereilten wie unterfinanzierten Inklusionseuphorie. Und er deckt Hintergründe auf: Missverständnisse, Fehldeutungen – vor allem aber eine Fülle kindeswohlferner Motive. Gleichzeitig macht er deutlich: Inklusion ist eine Chance, wenn man bereit ist, ehrlich zu sein.

Eintritt frei!

Dienstag, 17. Oktober 2017  19.30 Uhr

Feridun Zaimoglu liest "Evangelio. Ein Luther-Roman"

Mai 1521 auf der Wartburg. Martin Luther, der vom Kurfürsten von Sachsen in Gewahrsam genommen wurde, sieht sich größten Anfechtungen ausgesetzt, vollbringt aber auch sein größtes Werk: In nur zehn Wochen übersetzt er das Neue Testament ins Deutsche. Der Landsknecht Burkhard, aus dessen Perspektive der Roman erzählt wird, ist Martin Luther zum Schutze an die Seite gestellt. Zaimoglu erzählt von einer Zeit im Umbruch und der Macht und Ohnmacht des Glaubens.

Eintritt: VVK 6 EUR / AK 8 EUR

Bibliothek am Puschkinplatz

http://www.biblio-gera.de
info@biblio-gera.de